News

27. Feb 2019

In Solarstrom investieren lohnt sich nicht – stimmt nicht!

Solarstrom ist nach wie vor mit Vorurteilen behaftet. Der heutige Artikel soll aufzeigen, dass sich Solarstromanlagen durchaus lohnen. Insbesondere für Gewerbe und Industrie – Solarville zeigt wie.

Auf Schweizer Dächern liegt nach wie vor ein grosses Solarpotenzial. Nur gerade 7,7 Prozent werden genutzt. Dabei wären Investitionen in Solarstrom doch rentabel. Warum setzen KMU-Verantwortliche nicht vermehrt auf Solarstrom? Schliesslich lässt sich dieser eigentlich recht einfach ernten. Im Folgenden ein Versuch, mit dem «Vorurteil 2 – Solarstrom lohnt sich nicht» aufzuräumen.

Vorurteil 2 – Solarenergie lohnt sich für ein KMU nicht!

In der Regel erzeugt eine Photovoltaik-Anlage während der Hochtarif-Zeiten am meisten Strom. Die Arbeitszeit in der Schweiz liegt zwischen 7 und 18 Uhr; sie deckt sich in etwa mit der Einstrahlungskraft der Sonne. Solarstromanlagen sind folglich für jene Unternehmen interessant, die den selbst erzeugten Strom vor Ort nutzen (Eigenverbrauch)

Quelle: Solarville 2019

Die Grafik visualisiert einen typischen Tagesverbrauch und die Kurve der Sonneneinstrahlung. Folglich kann man sagen: Solarstromanlagen im Eigenverbrauch sind finanziell umso attraktiver, je höher die Stromkosten und je tiefer die Rückspeisung ins Netz. Dabei ganz wichtig: Solarprofis achten bei der Planung und dem Bau einer Solastromanlage darauf, dass der Lastgangverlauf so gut wie möglich abgedeckt wird und die Anlage so dimensioniert wird, dass sie sich in möglichst kurzer Zeit amortisiert.

Batteriespeicher: Ja oder nein?

Im Bereich Batteriespeicher sind die Preise zwar gesunken und die Entwicklung schreitet – nicht zuletzt dank einem gewissen Autohersteller – rasant voran, sodass sich neue Möglichkeiten ergeben. Dennoch empfiehlt es sich zusammen mit dem Solarprofi die Vor- und Nachteile genau zu prüfen.

Wie gross soll die Solarstromanlage für mein Unternehmen sein?

Möchten Sie erfahren, welche Grösse die Solarstromanlage für Ihr KMU haben sollte und wann sie den Break-Even-Point erreichen würde? Senden Sie einfach das Lastgang-Profil von Ihrem Elektrizitätswerk an ian.baertschi@solarville.ch; Sie erhalten kostenfrei eine Amortisationsrechnung für Ihre künftige PV-Anlage.

Im nächsten Beitrag wollen wir mit dem Vorurteil «Solarstromanlagen sind zu teuer» aufzuräumen.

Nützliche Links

Strom für den Werkplatz Schweiz, GGS

WINTERTHUR
Klosterstrasse 34a
8406 Winterthur
052 238 37 37
Kontakt / Karte

 

OLTEN
Länggasse 43
4624 Härkingen
062 213 81 42
Kontakt / Karte