News

3. April 2019

PV-Anlage interessant für Elektroauto-Nutzer und umgekehrt!

Gemäss einer 2018 durchgeführten Umfrage besitzt fast die Hälfte der befragten Elektroauto-Nutzer eine Solaranlage. Daraus lässt sich schliessen, dass die Kombination von selbst produziertem Solarstrom und Elektroauto für die Nutzer sehr interessant ist.

Zwischen PV-Anlage und Elektroauto besteht eine sehr hohe Korrelation

Die genannte Befragung unter Elektroauto-Nutzern in Deutschland ergab, dass 47 Prozent bereits eine Photovoltaikanlage besitzen, rund 10 Prozent beziehungsweise rund 30 Prozent die Kaufintention hat oder sich für den Kauf einer Solaranlage und/oder Batteriespeicher interessiert.

Quelle: Aktuelle Fakten zur Photovoltaik in Deutschland, Fraunhofer ISE, Fassung vom 18.3.2019
 

Handelszeitung prognostiziert Elektroauto-Boom

Gemäss Handelszeitung soll 2019 der Absatz von Elektroautos boomen. Der Abnehmermarkt wachse. Das liegt wohl daran, dass die neuen Modelle ansprechender, effizienter und vor allem klimafreundlicher sind. So nutzen elektrische Fahrzeugantriebe heute hocheffiziente Motoren mit Wirkungsgraden von über 90 Prozent und die Bremsenergie wird zu einem grossen Teil zurückgewonnen (Rekuperation).

Eigenverbrauch ist das verbindende Element

Bereits 2015 – so die Studie – gab eine Grosszahl (81 Prozent) von Solaranlage-Besitzern an, dass die Nutzung von selbst produziertem Strom wichtig für den Kauf eines Elektroautos sei. Damit besteht zwischen dem Besitz einer PV-Anlage und eines Elektroautos eine hohe Korrelation. Ein Grund sich für eine PV-Anlage zu entscheiden sei, dass man so einen möglichst hohen Anteil an eigenem Ökostrom laden kann (Eigenverbrauch). Dies gilt sowohl für Private als für KMU.

 

Energiewende als treibender Motor

Die Schweiz verfolgt eine ehrgeizige Energiestrategie. Bund und Kantone unterstützen die Nutzung erneuerbarer Energien beispielsweise mit attraktiven Fördergeldern. Photovoltaik hat zudem den Vorteil, dass die Energiequelle Sonne praktisch uneingeschränkt zur Verfügung steht. Der Einsatz einer PV-Anlage kombiniert mit einem Speicher und einem Elektroauto sind somit umso interessanter:

> Es wird Ökostrom produziert, gleich genutzt oder für spätere Verwendungszwecke gespeichert.
> Das Laden des selbsterzeugten Solarstroms erfolgt zuhause oder am Arbeitsplatz.
> Ein intelligentes Lastmanagement-System steuert das Laden bzw. Betreiben aller angeschlossenen Geräte.
> Die Besitzer kommen in den Genuss von Fördergeldern.

Es empfiehlt sich, für die Beratung und den Bau einer Solaranlage oder die Anschaffung eines Batteriespeichers Fachleute in der Region zu beauftragen. Denn praxiserfahrene Solarunternehmen kennen lokale und regionale Eigenheiten sowie die bestehenden öffentlichen Förderprogramme.

Falls Sie eine Photovoltaik-Anlage planen, nutzen Sie unseren Solarrechner, um eine grobe Kostenschätzung zu erhalten, inklusive der Optionen wie Ladestation für Elektrofahrzeuge, Wärmepumpe, Boiler oder Batteriespeicher. Für eine Direktberatung auch im Zusammenhang mit Batteriespeicher oder Smart Home wenden Sie sich an Thomas Bachmann, Telefon 052 238 37 37.

WINTERTHUR
Klosterstrasse 34a
8406 Winterthur
052 238 37 37
Kontakt / Karte

 

EGERKINGEN
Bleumattstrasse 1
4622 Egerkingen
062 213 81 42
Kontakt / Karte