News

20. März 2019

PV-Anlage muss ab- oder umgebaut werden – was nun?

Eine Solaranlage hat eine Lebensdauer von 30 Jahren und sollte eigentlich immer am gleichen Standort stehen. Es gibt jedoch unvorhersehbare Ausnahmen. Zum Beispiel wenn der Anlage-Besitzer umzieht, das Unterdach plötzlich saniert werden muss oder grosse Unwetter die Anlage beschädigt haben. In diesen Fällen ist es gut zu wissen, an wen man sich wenden kann.

Grundsätzlich geht man davon aus, dass eine Solaranlage während der gesamten Lebensdauer am gleichen Ort steht. Es gibt jedoch Fälle, in denen eine Anlage «gezügelt» oder wegen Sturm, Hagel oder Feuer saniert werden muss. Anhand zweier konkreter Beispiele schildern wir kurz die Umstände, die dazu führen können, und wie vorzugehen ist.

Fall 1: PV-Anlage-Nutzer muss Flachdach sanieren

Das Dach eines Grosshändlers in Zürich, auf dem sich seit 20 Jahren eine Solaranlage befindet, musste saniert werden. Die PV-Anlage selbst funktionierte nach wie vor einwandfrei. Zusammen mit der Bauherrschaft beschloss Solarville, Teile der PV-Anlage zu demontieren. Nach der eigentlichen Sanierung des Daches wurden alle Module wieder aufgebaut. Gleichzeitig entschied die Bauherrschaft, gewisse Anlagenkomponenten auf den neusten Stand der Technik zu bringen. Solche Arbeiten an Solaranlagen sind für jene interessant, die

> das Unterdach ihres Gebäudes sanieren müssen

> eine über viele Jahre hinweg erweiterte Solaranlage teilweise erneuern wollen oder

> die Solaranlage auf ein anderes Gebäude umziehen wollen, weil das bestehende Gebäude abgerissen oder totalsaniert wird.

Fall 2: PV-Anlage-Nutzer muss Blechdach und PV-Anlage nach Unwetter reparieren

Im August 2017 verursachten schwere Unwetter im zürcherischen Weinland und in der Region Winterthur Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen und an Gebäuden in Millionenhöhe. Unter anderem riss das Unwetter die Trapezbleche von der Dachkonstruktion und somit auch die Solarmodule vom Dach eines grossen Detailhändlers. Die Bauherrschafft beschloss, dass mit der Dachsanierung Solarville die beschädigten Solarmodule, Kabel sowie die vorgeschriebene Absturzsicherung ersetzt und das einwandfreie Funktionieren der Anlage sichergestellt. Die Sturmschäden galten als Versicherungsfall, denn sowohl Dach wie auch PV-Anlage waren seinerzeit fachmännisch erstellt worden. Somit übernahm die kantonale Gebäudeversicherung die Unkosten der Bauherrschaft.

Was wenn die PV-Anlage saniert oder abgebaut werden muss?

Die Gründe, weshalb eine Photovoltaikanlage saniert werden muss oder nicht (mehr) den optimalen Ertrag erbringt, sind unterschiedlich.

> Beschädigungen durch Unwetter

> Mangelhafte Installation der Solaranlage

> Fehlerhafte Komponenten wie Solarmodule

> nicht fachmännisch getätigte Elektroinstallation

 

In solchen Fällen wendet man sich am besten an ein spezialisiertes Solarunternehmen. Die Spezialisten nehmen den Schaden an der Solaranlage direkt Vorort auf und planen – je nach PV-Anlage-Typ – die nötigen Reparaturarbeiten. Gleichzeitig prüfen sie, ob die Anlage nach wie vor den erwünschten Ertrag abwirft. Falls nötig nehmen sie Kontakt zu den Herstellern auf und planen die Optimierung der Solaranlage. Anschliessend werden die defekten Komponenten oder Schäden an der PV-Anlage repariert. Abschliessend stellen sie sicher, dass die Anlage nun wieder optimal funktioniert. 

Übrigens erkennt man erprobte Solarunternehmer daran, dass sie Referenzen angeben, die Installation der Anlage, inkl. Beratung und projektbezogene Planung durchführen, eine einwandfreie Dokumentation liefern sowie auch nach der Inbetriebnahme Wartung/Service liefern. Inbesondere bei Flachdächern ist es ratsam vor der Erstinstallation einer PV-Anlage den Zustand des Daches durch einen Spezialisten abklären zu lassen. Das zahlt sich doppelt aus!

Kontaktieren Sie Stefan Roth, Telefon 052 238 37 37, um Näheres über Umzug und Sanierungen von Solaranlagen zu erfahren, auch dann, wenn Sie keine Solarville-Anlage besitzen.

WINTERTHUR
Klosterstrasse 34a
8406 Winterthur
052 238 37 37
Kontakt / Karte

 

EGERKINGEN
Bleumattstrasse 1
4622 Egerkingen
062 213 81 42
Kontakt / Karte