News

21. August 2019

Solarenergie einfach gemacht

Der Bund fördert den Bau von Solaranlagen. Dass er für die Ausschüttung der zweckgebundenen öffentlichen Mittel eine umfassende Dokumentation verlangt, versteht wohl jeder. Doch wer kümmert sich schon gerne um Papierkram? Hier kommt Solarville gleich doppelt ins Spiel.

In der Schweiz wird der Bau einer eigenen Photovoltaik-Anlage (PVA) nach wie vor stark gefördert. Für Solaranlagen mit einer Leistung bis 100 kWp (KLEIV), beispielsweise für Wohnhäuser, zahlt der Bund Fördermittel in der Höhe von bis zu 30 Prozent der Investitionskosten. Nicht nur kleine sondern auch grössere Anlagen für Wohnüberbauungen, KMU oder Industrieareale haben Anspruch auf Fördergelder (KLEIV und GREIV). Zudem erhalten die Eigentümer für ins öffentliche Netz eingespeisten Solarstrom eine finanzielle Entschädigung (Rückvergütung).

Solarville wickelt alle Behördengänge und erforderlichen Anträge ab

Der Bund überprüft die Höhe der staatlichen Fördermittel periodisch und passt sie je nach Bedarf an. Parallel dazu legen die Behörden fest, welche Unterlagen und Dokumente (Grundbuchauszüge, Sicherheitsnachweise, Herstellungsnachweise, allenfalls Baubewilligungen usw.) zwingend vorgelegt werden müssen. Werden diese nicht lückenlos eingereicht, kann die PVA nicht gebaut werden. Das Gleiche gilt für die Fördermittel: Ausbezahlt wird nur, wenn alles korrekt dokumentiert ist.

Dass zweckgebundene öffentlichen Mittel nur dann ausbezahlt werden, wenn alle verlangten Unterlagen vorliegen, ist wohl jedem Steuerzahler klar. Dennoch: Wer findet sich in der Bürokratie schon zurecht und füllt gerne Formulare aus! Hier bietet Solarville professionelle Unterstützung. Ziel ist es, die Solarenergie noch attraktiver zu machen und Kosten zu sparen.

Wartezeiten für Fördermittel gleich Null

Solarville übernimmt für ihre Kunden und Partner die administrative Abwicklung für den Bau einer PVA bis 100 kWp (KLEIV). Die Solarprofis kümmern sich vom Bau bis zur Inbetriebnahme um alle Dokumente. Auf Wunsch kann die künftige Auszahlung der Fördermittel an Solarville abgetreten werden. Der Betrag wird dann bei der Rechnungsstellung in Abzug gebracht. Für die Eigentümer bedeutet dies: erstens werden ihnen mühsame Behördengänge abgenommen, zweitens kommen sie sorglos zu ihrer PVA und drittens warten sie nicht monatelang auf die Auszahlung der Fördermittel. Die Investitionskosten in die eigene Solaranlage verringern sich somit schon beim Bau um bis zu 30 Prozent.

Energieeffizientes Bauen

Sei es nun aus wirtschaftlichen Gründen, der «Greta-Effekt» oder das Bedürfnis den eigenen CO2-Ausstoss zu vermindern: Immer mehr Hausbesitzer und Unternehmer denken über energieeffizientes Bauen nach und damit über die Installation einer PV-Anlage oder eines gesamten dezentralen Energiesystems, inklusive Energiespeicher, Wärmepumpe und Ladestation für E-Mobilität. Die monetären Anreize sind interessant. Um die administrativen Belange und Inbetriebnahme kümmert sich Solarville. Einfacher gehts wohl nicht mehr!

Sonnenenergie vom Solarprofi

Wollen auch Sie Ihren eigenen Strom produzieren und nutzen? Oder Ihre bestehende PV-Anlage mit einem Energiespeicher, einer E-Ladestation usw. vernetzen? Die Profis von Solarville zeigen Ihnen die Vorteile auf und unterstützen Sie gerne. Denken Sie daran, Solarville übernimmt den Papierkram und die Behördengänge, liefert Ihnen eine PVA nach dem neuesten Stand der Technik, inkl. umfassende Dokumentation. Auf Wunsch übernimmt Solarville auch die Vorfinanzierung der KLEIV. Rufen Sie noch heute an, Telefon 052 238 37 37, oder verschaffen Sie sich mit dem Solarrechner einen ersten Eindruck.

 

WINTERTHUR
Klosterstrasse 34a
8406 Winterthur
052 238 37 37
Kontakt / Karte

 

EGERKINGEN
Bleumattstrasse 1
4622 Egerkingen
062 213 81 42
Kontakt / Karte