News

11. Dez 2018

Wie KMU Solarstrom besser nutzen - Solarville lädt ein

Solarville lud KMU-Verantwortliche zu einem ersten Info-Anlass ein. Unternehmer haben spezifische Bedürfnisse hinsichtlich Energie und Energiekosten: Sie müssen gesetzliche Vorgaben erfüllen, effizient mit Ressourcen umgehen und stets den Überblick wahren.

Fazit: Solarville deckt damit ein Bedürfnis der zahlreich erschienenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach fachkundigen Antworten im Bereich Photovoltaikanlagen für KMU. 

Solarstromanlagen passen perfekt zu Industrie und Gewerbe 

Viele KMU sind in eigenen Industriehallen oder Gebäudeanlagen tätig. Damit läge es doch auf der Hand, dass sie Solarstrom selbst produzieren, denn dieser würde zeitnah verbraucht werden. Das nennt sich Eigenverbrauch. Einleitend zeigen die Solar-Profis, Thomas Bachmann und Cédric Berli, mögliche Varianten von Solaranlagen – Flach-, Steil-, Indach, Fassadenlösungen usw. Anschliessend belegen sie anhand verschiedener bereits gebauter Photovoltaikanlagen, Effizienz und Wirtschaftlichkeit ihrer Solarstromanlagen. 

Solarville bietet zudem Tools, mit denen Unternehmer die optimale Anlagegrösse bestimmen, den Lastgang messen, «grosse Verbraucher» ermitteln und wenn möglich optimieren können. Auch für Anlagefinanzierungen – sogenanntes Contracting – bestehen verschiedene Möglichkeiten. Eine Grobschätzung der anfallenden Investitionen ermöglichen sogenannte Solarrechner.

Überblick bewahren – dank Solar-Profis

Vor der gemeinsamen Besichtigung der Solarville-eigenen Solaranlage zeigten die beiden Solar-Profis wie sich Solaranlagen amortisieren und rentieren. Abschliessend beantworten Sie die vielen Fragen und fassen kurz zusammen, was bei Planung und Bau einer PV-Anlage speziell zu berücksichtigen ist. Hierzu einige Stichworte:

► behördlicher Vorgaben über Gestaltung und Sicherheit

► Vorgaben von Verteilnetzbetreiber hinsichtlich Anschlussbedingungen 

► Dachstatik, Lastganganalyse und optimale Anlagendimensionierung

► Eigenverbrauch und Abrechnung

► Speichermöglichkeiten und Elektromobilität

Mit «Eine gute Planung verhindert unliebsame Mehrkosten!» bedankten sich die Solar-Profis bei den Anwesenden für das rege Interesse. Die nächste Veranstaltung findet am 15. Februar 2019 – zur Anmeldung - statt. Schreiben Sie uns, wenn Sie eine Vorortanalyse oder unsere Checkliste «Solarstromanlagen für KMU» wünschen. 

Jene, die nicht so lange warten wollen, rufen uns am besten gleich an: 052 238 37 37.

Anmeldung Solar-Zmorge 15. Februar 2019

WINTERTHUR
Klosterstrasse 34a
8406 Winterthur
052 238 37 37
Kontakt / Karte

 

OLTEN
Länggasse 43
4624 Härkingen
062 213 81 42
Kontakt / Karte